Anfang 2017 eröffnete im belebten Amsterdamer Stadtviertel „De Pijp” ein ganz besonderes Restaurant mit einer kulinarischen Premiere. Zahlreiche Feinschmecker konnten gar nicht schnell genug The Avocado Show sehen, probieren und erleben. Und sie bekamen, wofür sie gekommen waren: die mexikanische Frucht war der Star in jeder Szene, in Zusammenarbeit mit der Serax-Geschirrlinie Pure von Pascale Naessens und Terres de rêves von Anita Le Grelle. 
test 1

Die Avocado wird bei uns immer beliebter. Früher war die Frucht vor allem bekannt als Zutat in einem leckeren Garnelencocktail oder als Hauptbestandteil der Guacamole, heute taucht sie immer öfter in unseren Speisen auf. Das ist laut den Betreibern des weltweit ersten Avocado-Restaurants Ron Simpson und Julien Zaal nicht verwunderlich, denn die Frucht ist nicht nur sehr lecker und gesund, sondern ihre Farbe und Form eignen sich auch perfekt dazu, farbenfrohe Kunstwerke aufzutischen. Grund genug, um in ihrem neuen Konzept-Restaurant die Hauptrolle zu spielen.

test 1

galerij1

Hanging image

Der große Erfolg beweist, dass das innovative Duo recht hat. Die Rezensionen sind voller Lob und in einem Interview mit der niederländischen Zeitung Het Parool berichtet Ron Simpson über ihre Pläne hundert Niederlassungen zu eröffnen, um aus dieser grünen Delikatesse einen Weltstar zu machen. Der Fokus lag zuerst auf Europa, aber auch Städte wie Melbourne und Bangkok sind im Gespräch. Und wenn wir die kulinarischen Delikatessen auf den Tellern von Pure und Terres de Rêves sehen, muss diese Mission einfach gelingen. Sehen Sie unter www.theavocadoshow.com und urteilen Sie selbst. Probieren können Sie die Köstlichkeiten jedoch vorerst nur in Amsterdam.

test 1

Quelle: Het Parool