Nicolette Naumann, Vizepräsidentin der deutschen Konsumgütermesse Ambiente, erklärt am Stand von Serax die Bedeutung des neuesten Trends "Wabi-Sabi".

Ambiente vice president Nicolette Naumann on the Serax booth at Ambiente

Bei der Frankfurter Messe war Halle 4.0 anlässlich der Ambiente-Messe 2018 ganz den neuesten Trends im Bereich "Fine dining" gewidmet. Wo 2017 noch der dänische Trend "Hygge" dominierte, gibt 2018 "Wabi-Sabi" aus Japan den Ton an.
Wabi-Sabi steht im Japanischen für "Perfektion in der Imperfektion" und hat seinen Ursprung im Zen-Buddhismus. Im Design zeigt sich dies in Produkten, die authentisch und handgefertigt aussehen. Die Unvollkommenheiten der hauptsächlich natürlichen Materialien wie Holz, Keramik, Eisen, Beton usw., werden nicht länger entfernt. Im Gegenteil, sie werden sogar eher betont.

test 1
Hanging image

So stellen die Beton-Vasen und Teller von Frédérick Gautier eine Art Brutalismus dar, der die Textur und die Imperfektion des Materials betont und jede Form von Verschönerung überflüssig macht. Kein einziger Teller ist perfekt rund, keine einzige Oberfläche glatt. "Vor 10 Jahren hätten die Leute noch gedacht, dass es sich um einen Produktionsfehler handelt", erklärt Nicolette Naumann. "Aber heute wird absichtlich so produziert, damit die Wärme, die authentische Ausstrahlung, nicht verlorengeht, auch nicht wenn ein Produkt in großer Stückmenge maschinell produziert wird." 
Obschon der globale Trend bei Wabi-Sabi in Farbe, Form und Stil rauer und männlicher als bei Hygge ist, sehen wir eine Entwicklung. So verleiht die Kollektion von Roos Van de Velde, Perfect Imperfections, aus weißem Porzellan dem Wabi-Sabi-Gefühl eine gewisse Form der Eleganz. Ein Hauch Fragilität, der sich mit Robustheit vermischt.
Heute lassen sich Trends nicht mehr vorschreiben. Die Menschen möchten nicht länger an einem Stil mit perfekt zusammenpassenden Farben gebunden sein, sie möchten mischen und matchen. "Eklektisch" könnte man sagen. Der basale, authentische und natürliche Look des Wabi-Sabi-Designs passt daher auch perfekt in diese Zeit der Kombination. Das gilt auch für La Nouvelle Table und MEALx3 von Merci für Serax, wobei nach Herzenslust mit Formen, Farben, Formaten und ... Gerichten aus allen Ecken der Welt experimentiert werden kann. Serax lässt alle Grenzen verwischen.

test 1